Übersicht
  Suche


  Allgemeine Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

  1. Die Ware wird unter Eigentumsvorbehalt geliefert. Sie bleibt bis zur vollen Bezahlung unser Eigentum. Der Käufer ist verpflichtet, unsere Waren nur unter Eigentumsvorbehalt weiterzuveräußern, falls die Ware nicht sofort bezahlt wird. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch für den Fall eines Saldoanerkenntnisses. Das vorbehaltene Eigentum gilt dann als Sicherung für die Forderung auf den Saldo. Der Käufer darf Vorbehaltsware weder verpfänden, noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen oder sonstigen Beeinträchtigungen unserer Rechte durch Dritte sind wir hiervon unverzüglich zu benachrichtigen. Die nachstehenden Bedingungen werden durch Auftragserteilung Bestandteil aller unserer auch zukünftiger Angebote, Vertragsabschlüsse und Auftragsbestätigungen. Unseren Bedingungen widersprechende Einkaufsbedingungen des Käufers sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir dies ausdrücklich schriftlich anerkannt haben. Unser Schweigen auf anders lautende Bedingungen des Käufers unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.
     
  2. Aufträge gelten als angenommen, wenn Sie von uns schriftlich bestätigt oder ausgeführt werden. Erfolgt keine schriftliche Bestätigung, gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
     
  3. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Zusendung unserer Preislisten, Kataloge, Prospekte usw. verpflichten uns nicht zur Lieferung. Abbildungen, angegebene Maße und Gewichte in unseren Katalogen und Prospekten sind immer als annähernd zu betrachten. Änderungen und Abweichungen bleiben ohne weitere Mitteilung vorbehalten, ebenso die Verwendung anderer Werkstoffe. Bei Irrtümern im Katalog, Preislisten, Prospekten, Angeboten, Auftragszetteln, Rechnungen und sonstigen Erklärungen behalten wir uns das Recht vor, Richtigstellung und gegebenenfalls Nachbelastung ohne vorherige Benachrichtigung vorzunehmen.
     
  4. Angaben über Lieferzeiten sind unverbindlich. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Nichteinhaltung der Lieferzeit gibt kein Recht auf Schadenersatz oder Rücktritt vom Vertrag.
     
  5. Ereignisse höherer Gewalt, die uns oder unseren Zulieferanten die Lieferungen erschweren, unmöglich oder nur unter Verlust möglich machen, berechtigen uns, die vertraglichen Leistungen für die Zeit der Behinderung hinauszuschieben oder vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Zu solchen Ereignissen zählen auch behördliche oder andere Anordnungen, Betriebsstörungen, Schwierigkeiten in der Material- und Personalbeschaffung, Unglücksfälle und Transportschwierigkeiten sowie sonstige, weder von uns noch von unseren Zulieferanten verschuldete Lieferungsunfähigkeit. Bei Lieferschwierigkeiten erfolgt die Verteilung der Waren nach unserem Ermessen.
     
  6. Unsere Preise verstehen sich ab Lager freibleibend, ausschließlich Verpackung. Preisänderungen ohne vorherige Benachrichtigung bleiben vorbehalten. Bei Preis- oder Währungsänderungen werden die am Tage der Lieferung gültigen Preise in Anrechnung gebracht. Die Preisstellung erfolgt auch bei Auslandsaufträgen in Euro, sofern keine anderslautende Vereinbarung getroffen ist. Unsere Preise im Internet-Shop verstehen sich inkl. der jeweiligen gesetzlichen Mwst. , ausgenommen der nur für Händler und Wiederverkäufer eingerichtete Bereich, in welchem ausschließlich Netto-Preise zzgl. der gesetzlichen Mwst. angegeben werden.
     
  7. Der Versand geschieht ausnahmslos auf Kosten und Gefahr des Käufers. Er erfolgt nach unserem Ermessen. Versandvorschriften des Käufers sind für uns nicht bindend. Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person übergeben worden ist oder zwecks Versendung unser Lager/Haus verlassen hat. Dies gilt nicht bei Sonderpreisen oder bei Lieferung per UPS oder DPD an Endverbraucher im Inland. Es wird eine Nachnahmegebühr von Euro 5,00 und Versandkosten von Euro 5,00 in Rechnung gestellt.
     
  8. Die Verpackung kann zurück gegeben werden.
     
  9. Wir übernehmen die Gewähr für die einwandfreie Beschaffenheit der von uns gelieferten Teile. Die Gewährleistungspflicht richtet sich ausschließlich nach den Gewährleistungsbedingungen des Herstellers. Wir treten insoweit unsere Gewährleistungsansprüche gegen den Hersteller an den Käufer ab. Unsere Haftung beschränkt sich in jedem Falle nur auf kostenlose Ersatzlieferung oder Instandsetzung des beanstandeten Teils nach den Bedingungen des Herstellerwerks. Unmittelbarer oder mittelbarer Schaden wird nicht ersetzt. Ansprüche wie Wandlung und Minderung, Erstattung von Arbeitslöhnen, Verzugsstrafen und sonstiger Verzugsschaden u. a. sind ausgeschlossen. Werden Betriebs- oder Wartungsanweisungen des Herstellerwerks nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, z. B. gelieferte Teile lackiert, so entfällt jegliche Gewährleistungsverpflichtung. Natürlicher Verschleiß und Beschädigung durch unsachgemäße Behandlung sind ebenfalls von der Gewährleistung ausgeschlossen. Soweit für bestimmte Teile besondere Garantiebestimmungen der Hersteller bestehen, sind wir berechtigt, diese Bedingungen anzuwenden, auch wenn diese dem Käufer nicht bekannt sind. Auf Anforderung werden wir sie dem Käufer zur Verfügung stellen.
     
  10. Voraussetzung für die Behandlung von Mängelansprüchen ist, dass sich die beanstandeten Waren noch am Bestimmungsort befinden und Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung sowie wegen erkennbarer Mängel innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt durch eingeschriebenen Brief geltend gemacht werden, da anderenfalls Mängelansprüche erlöschen. Der Käufer ist nicht berechtigt, wegen erhobener Mängelrüge den Kaufpreis zurückzuhalten, vielmehr ist die Erfüllung der vereinbarten Zahlungsverpflichtungen durch den Käufer Voraussetzung für die Behandlung der Reklamation. In jedem Fall sind die beanstandeten Teile spesenfrei einzusenden. Ordnungsgemäß gelieferte Waren werden nur nach vorheriger Zustimmung durch uns zurückgenommen, in diesem Falle können höchstens 90 % des Kaufpreises gutgeschrieben werden, wenn sich die Ware und die Verpackung noch in verkaufsfähigem Zustand befinden; die Rücksendung hat auf Kosten und Gefahr des Käufers zu erfolgen.
     
  11. Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen sofort nach Rechnungsstellung ohne Abzug zahlbar. Bei Erstaufträgen sind wir berechtigt, die Versendung gegen Nachnahme vorzunehmen. Im übrigen behalten wir uns vor, auch ohne Angabe von Gründen die Versendung der Ware nur gegen Nachnahme vorzunehmen. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe des jeweiligen Lombardsatzes der Bundesbank zuzüglich 2 % in Rechnung zu stellen. Scheckzahlungen gelten erst mit der Erteilung der Gutschrift durch unsere Einzugsbank als bewirkt. Wechsel werden nur nach vorheriger Vereinbarung und unter dem Vorbehalt der Diskontierung zahlungshalber angenommen. Diskontspesen gehen stets zu Lasten des Käufers. Falls die Wechsel in unserem Depot verbleiben, sind wir berechtigt, die Diskontspesen der Privatbanken zu berechnen. Verschlechtern sich die wirtschaftlichen Verhältnisse des Käufers nach Auftragserteilung, oder stellt sich aufgrund eingeholter Auskünfte heraus, dass die Kreditwürdigkeit des Käufers Bedenken erregt, sind wir berechtigt, Vorauszahlungen oder Sicherheiten zu verlangen. Ist der Käufer mit einer Zahlung im Verzug, so werden unsere sämtlichen Forderungen ohne Rücksicht auf gewährtes Ziel sofort fällig. In diesem Fall sind wir berechtigt, noch nicht ausgeführte Lieferungen zu verweigern oder sie von einer Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung abhängig zu machen. Ist die Lieferung bereits erfolgt, so können wir unsere Forderungen zur sofortigen Zahlung fällig stellen. Unsere Vertreter sind zur Entgegennahme von Zahlungen nur mit besonderer Vollmacht berechtigt.
     
  12. Ansprüche aller Art können uns gegenüber durch Einrede, Aufrechnung, Zurückhaltung, Widerklage, Wandlung oder Minderung nicht geltend gemacht werden.
     
  13. Nimmt der Käufer die Ware nicht ab oder kann die Lieferung aus sonstigen von ihm zu vertretenden Gründen nicht durchgeführt werden, sind wir berechtigt, unter Befreiung unserer Lieferverpflichtung eine Entschädigung in Höhe von 25 % des Auftragswertes zu verlangen.
     
  14. Gerät der Käufer in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Ware herauszuverlangen und durch Beauftragte abholen zu lassen. Dabei entstehende Kosten gehen zu Lasten des Käufers. Rücknahme oder Pfändung der Vorbehaltsware durch uns gilt nicht als Vertragsrücktritt.
     
  15. Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluß und unerlaubter Handlung sind sowohl gegen uns, als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.
     
  16. Für den Zugang von schriftlichen Erklärungen, insbesondere Auftragsbestätigungen an den Käufer, genügt der Nachweis der Absendung an die uns bekannte Anschrift des Käufers. Erfüllungsort und Gerichtsstand für den Internetverkauf ist Rudolstadt, für alle anderen Kaufaktionen gelten die jeweiligen Standorte des leistenden Betriebes. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, auch bei Geschäften mit ausländischen Firmen oder Lieferungen ins Ausland. Hat der Käufer seinen Wohnsitz oder Geschäftssitz im Ausland, können wir auch das für den Käufer örtlich zuständige Gericht außerhalb der Bundesrepublik Deutschland anrufen. Die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit einer vorgenannten Bestimmung berührt die übrigen Bestimmungen nicht. Ist eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam, so kann jeder Teil verlangen, dass eine neue gültige Bestimmung vereinbart wird, die den Zweck der unwirksamen Bestimmung am besten erreicht. Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass personen-/firmenbezogene Daten in unserer EDV-Anlage gespeichert werden.
     
  17. Der Auftraggeber verpflichtet sich die Örtlichkeiten so zu gestalten, dass ein ungehinderter Zugang sowie die ungehinderte Möglichkeit zur Auftragserfüllung besteht. Erforderliche Nebenleistungen, wie z.B. Einrüstungen oder Hilfskonstruktionen, die für die ordnungsgemäße Ausführung des Auftrages notwendig sind, werden entsprechend dem tatsächlichen Aufwand berechnet bzw. sind durch den Auftraggeber selbst in der geforderten Güte auszuführen.
     
  18. Das Bruchrisiko der vor Ort montierten Waren geht mit Übergabe dieser auf den Auftraggeber über.
     
  19. Nicht verdeckte Mängel bedürfen der Reklamation bei Übergabe der Ware bzw. Leistung. Spätere Beanstandungen, speziell nach erfolgter Nutzung sind, ausgeschlossen. Eine Gewährleistung erfolgt nicht bei Veränderung oder unsachgemäßen Gebrauch der Ware. Verdeckte Mängel müssen innerhalb von 7 Tagen nach Bekanntwerden geltend gemacht werden. Reklamationen sind schriftlich anzuzeigen und im Streitfall hat der Auftraggeber nachzuweisen, dass der Auftragnehmer schuldhaft bzw. grob fahrlässig gehandelt hat. Ein Anerkenntnis der Reklamation ist ansonsten ausgeschlossen.
     

 

  Netzwerk

  Qualität